OSK News

OSK eröffnet Büro im Silicon Valley

Dritter internationaler Agentur-Standort

Köln/San Jose, 8. Januar 2018 – Oliver Schrott Kommu­ni­ka­tion (OSK), Deutsch­lands führende Agentur für Automobil- und Tech­no­logie-PR, eröffnet einen Standort im Silicon Valley. Das neue Büro, das im März seinen Betrieb aufnimmt, liegt in San Jose, dem Zentrum der welt­weit wich­tigsten Hightech-Region.

Von den WeWork Valley Towers aus, einem popu­lären Cowor­king Space für Tech­no­logie- und Krea­ti­vun­ter­nehmen, soll sich das OSK-Team sowohl um beste­hende Kunden kümmern als auch neue Kontakte zu Start-ups, Influ­encern und den Meinungs­füh­rern der Hightech-Branche knüpfen.

Oliver Schrott: „Im Silicon Valley werden die Weichen für unser digi­tales Leben von morgen gestellt. San Jose ist für OSK als führende Agentur für Mobi­lität und Tech­no­logie ein idealer Standort. Drei unserer Kunden betreiben in einem Umkreis von 15 Meilen Forschungs- und Entwick­lungs­zen­tren oder Reprä­sen­tanzen. Der neue Standort schafft noch mehr Nähe zu unseren dortigen Ansprech­part­nern und hilft uns, ganz neue Ange­bote zu entwi­ckeln.“

San Jose ist der dritte inter­na­tio­nale Standort der Agentur nach New York (seit 2008) und Peking (seit 2010), wo 15 bezie­hungs­weise 18 Mitar­bei­te­rinnen und Mitar­beiter ihren Sitz haben.

Sechstes Jahr mit Wachstum in Folge, über 250 Beschäftigte

Oliver Schrott Kommu­ni­ka­tion feiert 2018 ihr 25-jähriges Jubi­läum. Zum Jahres­be­ginn beschäf­tigte Deutsch­lands zweit­größte inha­ber­ge­führte PR-Agentur mehr als 250 Mitar­bei­te­rinnen und Mitar­beiter in Köln, Stutt­gart, Fried­richs­hafen und Berlin, wo die Tech-Unit OSK|Compuc­cino ihren Sitz hat, sowie in New York und Peking. Der Hono­rarum­satz ist 2017 auf über 27 Millionen Euro gestiegen, das entspricht einem Wachstum von rund 10 Prozent (vorläu­fige Werte).

Beson­ders stark gewachsen ist die Nach­frage nach interner und Change Kommu­ni­ka­tion. Michael Kemme, Geschäfts­führer Bera­tung: „Noch nie sind die Folgen der digi­talen Trans­for­ma­tion so deut­lich geworden wie im letzten Jahr. Zukunfts­themen stehen bei allen Kunden ganz oben auf der Agenda – ob in der internen oder der externen Kommu­ni­ka­tion. Digi­tale Tech­no­lo­gien, künst­liche Intel­li­genz, E-Mobi­lität, auto­nomes Fahren, Internet of Things und Indus­trie 4.0 waren 2017 die inhalt­li­chen Schwer­punkte unserer Arbeit.“

Dabei wünschen sich Indus­trie­kunden auch für Facht­hemen zuneh­mend popu­läre Instru­mente wie Bewegt­bild oder Influ­encer Rela­tions, um nicht klas­si­sche Zielgruppen zu errei­chen. In beiden OSK-Berei­chen war das Wachstum entspre­chend deut­lich zwei­stellig.

Eigenes Büro für Neukunden ZF

Das Büro in Fried­richs­hafen ist der bislang neueste Standort der Kölner Agentur. Es wurde Anfang 2017 für den Kunden ZF eröffnet, für den OSK nach einem Pitch­ge­winn als Lead-Agentur tätig ist. Das Aufga­ben­spek­trum für den dritt­größten Auto­mo­bil­zu­lie­ferer der Welt reicht von PR und Content Crea­tion über interne, digi­tale und Marke­ting-Kommu­ni­ka­tion bis zur Gestal­tung der ZF-Auftritte auf den inter­na­tio­nalen Leit­messen.

Neue digitale Medien-Plattform „Mercedes me media“

Erfolg­reich war in 2017 auch die Berliner Tech Unit OSK|Compuc­cino, die ihre Mitar­bei­ter­zahl auf 36 fast verdop­peln konnte. Premiere hatte auf der IAA in Frank­furt eine von Compuc­cino für Daimler entwi­ckelte Platt­form für digi­tale Live-PR. Auf „Mercedes me media“ können Jour­na­listen und Multi­pli­ka­toren PR-Events wie Premieren, Pres­se­kon­fe­renzen und Produkt­prä­sen­ta­tionen nicht nur beson­ders komfor­tabel online verfolgen, sondern noch während der laufenden Veran­stal­tung publi­zis­tisch verwerten.

Entertainment Unit ergänzt Angebot in New York

Im Büro New York, das 2018 sein zehn­jäh­riges Bestehen feiert, hat im Dezember eine neue Unit für Enter­tain­ment-Kommu­ni­ka­tion ihre Arbeit aufge­nommen. Erster Kunde ist das Medien­un­ter­nehmen NBCU­ni­versal, für das OSK Corpo­rate Events in der neuen „Downton Abbey“ Expe­ri­ence vermarktet und betreut. „Downton Abbey: The Exhi­bi­tion“ entführt die Besu­cher in einem Town­house in der Nähe des Central Parks in die Welt der TV-Erfolgs­serie und ist direkt nach der Eröff­nung zu einem Publi­kums­ma­gneten geworden. Die Ausstel­lung ist bis April in New York zu sehen und geht dann auf US-Tournee.

„Erleb­nis­for­mate wie ‚Dow­nton Abbey: The Exhi­bi­tion‘ werden in den kommenden Jahren massiv an Bedeu­tung gewinnen, da sie eine ganz neue User Expe­ri­ence bieten“, sagt Oliver Schrott. „Sie verlän­gern die Lieb­lings­ge­schichten von Zuschauern und Lesern ins reale Leben. Live und authen­tisch, zum Anfassen statt nur zum Anschauen, mitten­drin statt auf dem Sofa gegen­über. Vor allem junge Menschen suchen solche immer­siven Erleb­nisse, die sie über die sozialen Medien direkt mit ihren Freunden teilen können.“

Das 15-köpfige Team von OSK Marke­ting & Commu­ni­ca­tions, das seinen Sitz an der 42. Straße in Midtown Manhattan hat, betreut vor allem deut­sche Kunden aus dem Auto­mobil- und Tech­no­logie-Sektor, aber auch US-Marken mit PR-Maßnahmen, Live-Kommu­ni­ka­tion und Influ­encer Rela­tions.