osk logo

Datenschutzerklärung

Wenn Sie auf diese Website zugreifen, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen beinhalten z.B. die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet Service Providers und ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Diese Daten werden ebenso beim Zugriff auf jede andere Webseite im Internet generiert. Die Informationen werden ausschließlich anonym erhoben und von uns statistisch ausgewertet. Der Grund: Je besser wir Ihre Wünsche verstehen, desto schneller finden Sie die gewünschten Informationen auf unseren Internetseiten.

Der Schutz personenbezogener Daten ist für uns von höchster Wichtigkeit. Über unsere Webseite erfassen wir keinerlei personenbezogene Daten (z.B. Namen, Anschriften, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen), außer wenn Sie uns solche Daten freiwillig zur Verfügung stellen (z. B. durch Registrierung bei unserem kostenlosen Newsletter) und die entsprechenden Rechtsvorschriften über den Schutz Ihrer Daten dies erlauben. Solche auf diese Weise erfassten Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (1):
Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer datenschutzrechtlicher Vorschriften ist:
Oliver Schrott Kommunikation GmbH
An den Dominikanern 11 – 27
50668 Köln
Datenschutzbeauftragter:
dsb@osk.de

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

(1) Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG [Datenschutz-Grundverordnung].

Server Log-files

Wenn Sie auf diese Internetseite zugreifen, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. In sog. Log-Files werden Daten verarbeitet, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Unter diese Informationen fallen der verwendete Browser, das verwendete Betriebssystem, die Referrer URL (Verweis, von dem Sie auf die Seite gelangt sind), die IP-Adresse sowie die Uhrzeit der Serveranfrage.

Die Daten aus den Logdateien dienen zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit unserer Website. Zudem dienen sie zur Abwehr und Analyse von Angriffen. Diese Zwecke stellen gleichzeitig unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung dar, die auf Basis des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt.
Die Daten werden bis zu 60 Tage vorgehalten und danach gelöscht.

Cookies

Wir verwenden auf unserer Website sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden und es ermöglichen, spezifische, auf das jeweilige Endgerät bezogene Informationen zu erheben. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Partnerunternehmen, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Die meisten Browser (Einstellungen) verfügen über die Möglichkeit, das Speichern von Cookies einzuschränken oder auszuschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc.. Google Analytics verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Google wird diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google Inc. in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der beschriebenen Art und Weise und zu dem benannten Zweck einverstanden.

Diese Webseite nutzt die Erweiterung “anonymizeIP()”, damit die IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet werden, um einen direkten Personenbezug auszuschließen. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der beschriebenen Art und Weise und zu dem benannten Zweck einverstanden. Der Erhebung und Nutzung Ihrer IP-Adresse durch Google Analytics können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Nähere Informationen finden Sie auf: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Newsletter OSKWeekly

Für die Versendung des Newsletters OSK Weekly benötigen wir Ihre persönlichen Daten, nämlich Ihre E-Mail-Adresse. Nach Absenden des Anmeldeformulars erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-E-Mail. Die Anmeldung zum Newsletter ist erst vervollständigt, wenn Sie auf den Link in der Bestätigungs-E-Mail geklickt haben (Double-Opt-In). Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird dann aus dem Verteilersystem gelöscht.
Für den Versand des Newsletters nutzen wir Newsletter2Go, ein Service der Newsletter2Go GmbH, Marie-Elisabeth-Lüders-Str. 1, D-10625 Berlin. Die Newsletter2Go GmbH hat ihren Sitz in Deutschland und unterliegt den in Deutschland geltenden Datenschutzbestimmungen. Newsletter2Go geht vertrauensvoll mit den persönlichen Daten ihrer Empfänger um und gibt diese nicht an Dritte weiter.

Wenn Sie sich zum Newsletter anmelden, geben Sie Ihre Einwilligung, dass Sie unseren Newsletter erhalten möchten, dass die uns übermittelten Daten durch uns und durch die Newsletter2Go in unserem Auftrag verarbeitet werden dürfen. Die Newsletter2Go stellt Analyseinstrumente zur Verfügung, die es uns ermöglichen, Aussagen über den Erfolg des Newsletterversandes zu machen. Newsletter2Go setzt dazu Google Analytics ein. Für uns ist lediglich die Auswertung statistischer Ergebnisse von Interesse, also z.B. die Information darüber von wie vielen Abonnenten unser Newsletter gelesen wird und welchen Links die Leser folgen.

Weitere Informationen über diese Analyseinstrumente erhalten sie auf der Website von Newsletter2Go (https://www.newsletter2go.de/features/), dort auch in der Datenschutzerklärung von Newsletter2Go (https://www.newsletter2go.de/datenschutz/).

Die Datenverarbeitung dient der Zusendung unserer Newsletters. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO Ihre Einwilligung. Diese können Sie jederzeit widerrufen. Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie Ihre Einwilligung widerrufen, bzw. uns mitteilen, dass Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten.

Disqus Kommentarsystem

Die Disqus-Kommentierungsfunktion wird von der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA als Dienstleistung zur Verfügung gestellt. Disqus ist ein interaktives Kommentarsystem, das es dem Nutzer ermöglicht, mit nur einer Anmeldung alle Internetangebote, die Disqus als Kommentarsystem verwenden, zu kommentieren. Außerdem können sich die Nutzer über bestehende Accounts bei Facebook (über Facebook Connect), Twitter, Yahoo, Google und OpenID anmelden. Die Erstellung von Kommentaren ohne Registrierung und Anmeldung (als “Gast”) ist möglich. Nähere Informationen zu Disqus und seinen Funktionen finden Sie unter www.disqus.com. Ihre Daten werden von Disqus verarbeitet und auf deren System gespeichert. Für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der betroffenen Daten gelten die Nutzungsbedingungen und Datenschutzhinweise von Disqus, zu finden unter http://docs.disqus.com/help/30/ und http://docs.disqus.com/help/29/. Wenn Sie sich über Ihren Facebook-, Twitter-, Yahoo-, Google oder OpenID-Account anmelden, werden möglicherweise auch von diesen Anbietern Daten erhoben, gespeichert und genutzt. Einzelheiten dazu finden sich in den Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Anbieters.

Bewerberdaten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten von Bewerbern zum Zwecke der Durchführung von Bewerbungsverfahren. Die uns übermittelten Bewerberdaten werden je nach Ausgang des Bewerbungsverfahrens verarbeitet:

Kommt zwischen uns und dem Bewerber ein Beschäftigungsverhältnis zustande, speichern wir die uns übermittelten Daten zum Zwecke der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Datenverarbeitung erfolgt dann gem. § 26 BDSG. Die Löschung erfolgt nach Wegfall des Zweckes.

Wird zwischen uns und dem Bewerber kein Beschäftigungsverhältnis begründet, löschen wir die an uns übermittelten Daten nach Ablauf von sechs Monaten nach Mitteilung der Absageentscheidung. Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zwecke einer eventuell notwendigen Rechtsverteidigung. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist ein dem vorgenannten Zweck entsprechendes berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Wir speichern Daten auch über die vorgenannte Frist hinaus, wenn wir ein berechtigtes Interesse haben. Letzteres ist z.B. dann der Fall, wenn wir die Daten zum Zwecke des Beweises in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) benötigen.

Kontaktaufnahme

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, mit OSK Kontakt aufzunehmen. Dazu zählt insbesondere unter www.osk.de/blog/kontakt ein Kontaktformular. Dazu übermitteln Sie uns zumindest Ihre Emailadresse. Die Angabe Ihres Vor- und Nachnamens oder weiterer Daten ist optional. Je nach Inhalt und Zweck der an uns gerichteten Anfrage ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ihrer Daten ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder auch die Anbahnung eines Vertragsverhältnisses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
Wir speichern die uns übermittelten Daten nur so lange, bis der Zweck der Verarbeitung erreicht ist.
Sollten Sie uns auf diesem Wege eine Stellenbewerbung zusenden, beachten Sie bitte auch den Absatz „Bewerberdaten“.

Ihre Rechte

Auskunftsrecht
Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. So dies der Fall ist, haben Sie zudem das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten. Wir haben Ihnen dann folgende Informationen zur Verfügung zu stellen:

  • Verarbeitungszweck;
  • Kategorien personenbezogener Daten, die wir verarbeiten;
  • Empfänger oder Kategorien der Empfänger, gegenüber denen ihre personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder internationaler Organisationen;
  • falls möglich die geplante Dauer, für die ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls uns dies nicht möglich ist, die Kriterien der Festlegung der Dauer;
    das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchs gegen die Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde;
  • sollten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben haben, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 der Datenschutz-Grundverordnung und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

So wir Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermitteln, haben Sie zudem das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 Datenschutz-Grundverordnung im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie ferner das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

Recht auf Löschung
Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass wir ihre personenbezogenen Daten unverzüglich löschen, sofern einer der folgenden Gründe vorliegt:

  • Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich;
  • Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stütze, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
  • Sie legen gemäß Artikel 21 Abs. 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 Datenschutz-Grundverordnung Widerspruch ein;
  • die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet;
  • die Löschung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedsstaaten erforderlich, dem wir unterliegen;
  • die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 Datenschutz-Grundverordnung erhoben.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, so die nachstehenden Voraussetzungen vorliegen:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit der personenbezogenen Daten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen zu überprüfen;
  • die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung ihrer personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung;
  • wir benötigen ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Interessen gegenüber den Ihren überwiegen.

Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Werden von uns personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr zu diesen Zwecken verarbeiten.
Sie haben außerdem das Recht, aus Gründen die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben zudem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und
  • die Verarbeitung mittels automatisierter Verfahren erfolgt.

Sie haben bei der Ausübung Ihres vorstehenden Rechts auf Datenübertragbarkeit ferner das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Recht auf Widerruf einer erfolgten Einwilligung
Beruht die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung, haben sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Zur Geltendmachung Ihrer vorstehenden Rechte können Sie sich gerne jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder direkt an uns wenden.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedsstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt.