osk logo

NFT-Kampagne fördert Crypto-Kunst

THE ABSOLUT ART OF TOGETHERNESS

:

Unter diesem Motto hat Pernod Ricard Deutschland für Absolut Vodka, als eines der ersten Unternehmen im deutschen Markt, eine NFT-Kampagne umgesetzt. OSK hat dabei die strategische und inhaltliche Projektsteuerung übernommen sowie bei der Kampagnen-Website redaktionell unterstützt.

Die Idee: Mit anderen Menschen zusammen zu sein und Erlebnisse zu teilen gehört zu den wichtigsten Bedürfnissen. Aber was genau macht Zusammensein eigentlich aus? Dieser Frage widmeten sich im Rahmen der Kampagne vier aufstrebende digitale Künstler*innen und lieferten Antworten in Form von NFT-Kunstwerken.

Kulturförderung 2.0

„Togetherness“ haben die Künstler*innen dabei in ihren Werken völlig unterschiedlich interpretiert. Die Ergebnisse sind – quasi artgerecht – in einer Online-Galerie zu sehen. Darüber hinaus wurde ihre digitale Kunst einem breiten öffentlichen Publikum real in einer Pop-Up-Galerie im Münchener Hauptbahnhof präsentiert. Für eine große bundesweite Aufmerksamkeit der Aktion sorgen Platzierungen in Print- und Online-Medien, Social-Media-Aktivitäten sowie eine Pressekonferenz. Auch für die jungen Künster*innen hat sich das Engagement gelohnt, denn ihre digitale Kunst konnten sie während der laufenden Kampagne versteigern. Hier geht es zur Online-Galerie mit den Kunstwerken und weiteren Informationen zu den Künstler*innen und zur Kampagne.

NFTs sind einzigartige Crypto-Kunstwerke

Der Hype um „Crypto Art“, die auf den Prinzipien der Blockchain-Technologie basiert, ist noch relativ neu. Dadurch haben Marketer jetzt gute Chancen, sich auf diesem prestigeträchtigen Feld zu positionieren. Kunstwerke, die zu einem NFT umgewandelt werden, sind und bleiben immer einzigartig. Sie sind „non-fungible Tokens“, kurz NFTs. Da NFTs auf einer dezentralisierten und somit nicht manipulierbaren Blockchain gespeichert werden, ist stets eindeutig klar, wer sie aktuell besitzt.

Auszeichnungen:

Silber beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation (DPOK) in der Kategorie „Ernährung und Konsumgüter“

Bronze beim Deutschen Digital Award in der Kategorie „Digital Advertising Campaigns“

Nominierungen:

Deutscher Mediapreis in den Kategorien „Markenerlebnis, Event“, „Werbung im öffentlichen Raum“ und „Content-Marketing“

PlakaDiva in der Kategorie „Beste innovative Nutzung out of Home“

DOOH Creative Challenge in der Kategorie „Beste crossmediale Kampagne“