//Tipps für guten Video-Content – Amy Emmerich von Refinery29 im Video-Interview

Amy Emmerich Titel

Amy Emmerich ist Chief Content Officer von Refinery29, einem der führenden digitalen Lifestyle-Medienunternehmen für junge Frauen. Emmerich hat jahrelang Erfahrungen im Bereich Video-Content gesammelt. Unter anderem hat sie für MTV und VICE Media gearbeitet. Wir hatten die Gelegenheit, mit der Expertin darüber zu sprechen, wie guter Social-Video-Content aussieht.

Löst Video den Text als Medium ab?

Auf keinen Fall. Zumindest für uns bei Refinery29 ist die Redaktion das Herzstück der Marke und des Unternehmens. Vielmehr glaube ich, dass genau jetzt der Moment für die Text-Redaktion ist, stärker und relevanter zu werden. Nur weil Videos auf dem Vormarsch sind und zahlreiche Verlage sehr interessiert daran sind, bedeutet das nicht, dass alle erfolgreich damit sein werden. Also nein, für uns ist es eher das Gegenteil. Zwar wachsen wir im Videobereich und hängen uns wirklich rein, dennoch wird die Redaktion immer das Herzstück bleiben.

Was macht ein gutes Video für soziale Medien aus?

Für uns funktioniert es am besten, über wirklich bedeutsame Themen mit einer gewissen Relevanz zu sprechen. Der Videoinhalt an sich muss also nicht premium oder von höchster Qualität sein. Wir nutzen teilweise User Generated Content oder bedienen uns von SnapStream oder AP Wire. Es geht vielmehr darum, dass der übergeordnete Text sowie das zugrunde liegende Thema des Videos im Trend liegen müssen. Es sollte etwas Topaktuelles sein, was das Publikum im Geiste gerade beschäftigt.

Das komplette Interview gibt es im Video. Amy Emmerich erklärt darin, warum auch ernste Themen im Netz funktionieren und welchen YouTube-Kanal sie besonders gerne verfolgt.

Schaut euch auch das vorherige Interview mit OMR-Chef Philipp Westermeyer an, in dem er erklärt, wie ein erfolgreicher Podcast aufgebaut ist!

 

 

Mehr News aus der Kommunikations- und Digital-Branche regelmäßig ins Postfach? Hier für unseren Newsletter “OSK Weekly” anmelden: Zur Anmeldung

Online-Redakteur

Carsten Christian ist studierter Journalist und Kommunikationswissenschaftler, seinen Master-Abschluss hat er an der Uni Hamburg gemacht. Bevor er zur Agentur kam, war der Digital Native mehr als zwei Jahre für die Online- und Print-Ausgabe der Ruhr Nachrichten im Einsatz. Bei OSK arbeitet er als Online- und Social-Media-Redakteur, auf dem Agentur-Blog schreibt Carsten über den Medienwandel und Trends im Bereich Mobile und (Online-)Video. Privat verfolgt er Neuigkeiten in der Videospiel- und Gaming-Szene, schaut gerne Let's-Plays auf YouTube und greift auch selbst zu Maus und Gamepad.

// More About