//Apps in China – Livestreaming: Warum Bananenessen im chinesischen Netz verboten ist

Apps in China 4

Einer fremden Frau beim Essen von Fertignudeln zuschauen und dafür Geld zahlen? In China Alltag. Einer der erfolgreichsten jüngeren Trends in der digitalen Welt Chinas sind die Livestreaming-Plattformen, die Facebook als Vorbild für seine Funktion Facebook Live dienten. Über 422 Millionen Menschen nutzen die Apps und schauen Videobloggern zu, wie sie in der Metro zur Arbeit fahren, wie sie im Fitnessstudio trainieren oder kochen. Einige Livestreaming-Stars singen, tanzen oder chatten nur mit ihren Zuschauern. Keine Idee, die zu kurios wäre. Als 2016 der Trend aufkam, Bananen im Livestream zu essen, verbot die Regierung das „verführerische Essen von Bananen“ kurzerhand – es schien ihnen zu lasziv.

Continue reading

//KW 48 – Chinas Tech-Giganten fordern das Silicon Valley heraus

Digital-Szene in China - OSK Weekly

Liebe Leserinnen und Leser,

mit über 800 Millionen Internetnutzern ist China weltweit einer der größten Digital- und Social-Media-Märkte. Doch Tech-Größen wie Facebook, Twitter und Amazon ist er bisher größtenteils verschlossen geblieben. Daher ist in der Volksrepublik, wenig beachtet von der westlichen Welt, eine eigene Tech-Landschaft entstanden. Weibo, QZone, QQ und allen voran WeChat heißen die chinesischen Alternativen, welche oft innovativer, funktionaler und stärker an Nutzervorlieben ausgerichtet sind als die US-Konkurrenz. Dennoch sind die Dienste in westlichen Ländern bisher kaum bekannt. Im aktuellen OSK Weekly beschäftigen wir uns daher mit der Digital-Szene in China und stellen einige der Entwicklungen, Trends und Phänomene vor.

Viel Spaß beim Lesen!

Continue reading