Impressionen des Musicals anlässlich der smart-Weltpremiere auf der IAA 2017

Ein Presse-Reveal wie im La La Land

Musical zur Weltpremiere smart vision EQ fortwo, IAA 2017

Ein Musical als inszenatorisches Highlight einer Auto-Pressekonferenz – so etwas hatte die Welt vor der IAA 2017 wahrscheinlich noch nicht gesehen. OSK inszenierte die Weltpremiere des smart vision EQ fortwo vor 1.500 internationalen Journalisten und Influencern als populäres Musiktheater, das Produktinformationen mit Gesang und Schauspiel in einer medienwirksamen Lovestory vereint.

Die Idee für diesen ungewöhnlichen Auftritt entstand auf einem Langstreckenflug von Shanghai nach Köln, bei dem im Unterhaltungsprogramm der Überraschungserfolg des Jahres 2017 lief: „La La Land“. Spontane Idee: Ein solches Romantic-Comedy-Drama mit vielen jungen Darstellern, einer bunten Kulisse und dem smart als Hauptdarsteller würde ideal zur Marke passen. Als Agentur für Storytelling stellte sich OSK der Herausforderung.

Komplexe Inhalte in fünf Minuten unterhaltsam erzählt

In der praktischen Umsetzung des Projekts gab es zwei zentrale Herausforderungen: Zum einen durfte das Stück als Bestandteil der Pressekonferenz nicht länger als fünf Minuten dauern. Gleichzeitig gab es zum smart vision EQ fortwo aber eine ganze Menge zu erzählen. Denn er repräsentiert nicht weniger als die Vision der urbanen Mobilität der Zukunft. Es ist das radikalste Carsharing-Konzeptauto überhaupt: vollautonom, maximal kommunikativ, freundlich, umfassend personalisierbar und natürlich elektrisch. Diese Botschaften mussten bei der Pressepräsentation trotz aller Leichtigkeit der Inszenierung gut und deutlich herüberkommen.

Professionelle Umsetzung mit Musical-Stars aus London

OSK-Konzeptioner, Szenografen, Komponist und Sängerin machten sich an die Arbeit und entwickelten eine Lovestory mit eingängigen Melodien und Texten, die die wesentlichen Fahrzeugfunktionen unterhaltsam auf den Punkt bringen – Messaging und Storytelling auf musikalische Art. Der Plot: Auf dem Weg zu einem Konzert findet ein junges Paar im vollautonom fahrenden Share Car smart vision EQ fortwo zusammen. Intelligente Connectivity-Funktionen haben dafür gesorgt, dass die beiden eine Fahrgemeinschaft bilden, weil sie ein „Perfect Match“ abgeben – man lernt sich also bei der vollautonomen smart-Fahrt kennen, versteht sich auf Anhieb und beschließt, das Konzert gemeinsam zu besuchen – Umarmung, Happy End und großes Bühnenfinale mit 20 professionellen Musical-Darstellern inklusive. Das Ergebnis: ein Riesenapplaus, eine enorme Berichterstattung und unzählige Klicks auf Video-Plattformen im Web. Aber sehen Sie selbst …