osk logo
OSK sorgt für Aufmerksamkeit für Mercedes-Benz EQ

Generation EQ: Mercedes-Benz leitet Elektro-Epoche ein

Weltpremiere „EQ“, Autosalon Paris 2016

Es war der Aufbruch in eine neue Ära und das prägende Bild des Autosalons 2016 in Paris: Leger gekleidet in Jeans und Sneakers, stellte Daimler-CEO Dr. Dieter Zetsche „EQ“ vor – die neue Marke für Elektromobilität von Mercedes-Benz.

EQ steht für „Electric Intelligence“. Unter dieser Marke bündelt Mercedes-Benz sein gesamtes Angebot rund um die elektrische Mobilität von morgen. Das Spektrum des intelligenten Ökosystems reicht von Elektrofahrzeugen über Wallboxen und Ladeservices bis hin zum Home-Energiespeicher. Als den Vorboten dieser neuen Mobilitätsära präsentierte Dr. Dieter Zetsche in Paris zudem die Fahrzeugstudie „Generation EQ“ mit batterieelektrischem Antrieb im Look eines sportlichen SUV-Coupés.

Aufwendige Visualisierung der neuen EQ-Inhalte

Um diese Zukunftswelt während der Pressekonferenz anschaulich, begehrenswert und visuell spannend aufzubereiten, entwickelte das OSK-Motion-Design-Team Dutzende von bewegten Charts, Animationen, Filmen und virtuellen Bühnenbildern. Dabei bot das Standdesign von Jangled Nerves eine optische Steilvorlage: Der Bühnenboden war komplett in Glas ausgeführt, wodurch sich sämtliche Bespielungen in der Bühne spiegelten, was einen besonders faszinierenden Effekt ergab.

Prägendes Bild für Aufbruch in das Zeitalter der Elektromobilität

Eine aufwendige Simulation der visuellen Effekte im Vorfeld garantierte perfekte Fotomotive aus allen Perspektiven. Ergebnis: Der EQ-Auftritt wurde zum prägenden Bild für den Aufbruch der Automobilindustrie in das Zeitalter der Elektromobilität – und Mercedes die erfolgreichste Marke in der globalen Medienresonanz.