OSK: Weltpremiere der A-Klasse in Genf

Weltpremiere in der Küche

Mercedes-Benz A-Klasse, Weltpremiere in Genf 2012

Kochen liegt im Trend, die besten Partys laufen immer in der Küche: Deswegen arrangierte OSK für die Weltpremiere der neuen A-Klasse von Mercedes-Benz ein szeniges Kocherlebnis. Die „A-Kitchen“ war gemütlich und chic wie zu Hause, nur mit größeren Ausmaßen: Allein der Küchenblock umfasste 400 Quadratmeter.

So eine lockere Atmosphäre hatten die Gäste bei einer Fahrzeug-Weltpremiere von Mercedes-Benz am Vorabend des Genfer Salons noch nicht erlebt. Ein paar Kräutertöpfe, ein offenbar zufällig liegen gelassenes Kochmagazin, Bestecke und Gläser: Die langen Küchen- und Esstheken waren so dekoriert und ausgestattet, wie es jeder von zu Hause kennt. Auf den umgebenden Säulen waren die Gerichte direkt auf den Stein geschrieben. Wer wollte, konnte während der Bestellung und des Essens einen kleinen Plausch mit dem Koch halten. Ganz wie im Bistro um die Ecke. Oder mit einem Mercedes-Benz-Vorstand das frisch gezapfte Bier genießen.

Feiern unter Freunden wie in der eigenen Küche

Das OSK-Team wählte für diese außergewöhnliche Veranstaltung eine Location aus: die Espace Hippomène, eine ehemalige Nähmaschinenfabrik im Bauhausstil. Hier haben wir eine Präsentationsumgebung geschaffen, die ideal zur jugendlichen Positionierung der neuen A-Klasse passt.

Vorstandschef Dr. Dieter Zetsche präsentierte das Fahrzeug entsprechend casual. Als Gastgeber und Hauptredner führte er durch den Abend und wurde dabei von einigen Stars der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und angesagten Künstlern begleitet. So entwickelte sich aus der Automobil-Premiere ein cooles Party-Happening mit Wohlfühl-Faktor. Die rund 650 Journalisten und Gäste verweilten gerne und ausgiebig bei der Weltpremiere in der Küche „unter Freunden“.