Unvergessliches Outdoor-Event

#MBSleepOut // Mercedes-Benz

Ein gutes Dutzend Auto­freunde trifft sich zu einer Über­nach­tung der beson­deren Art: mitten in der Natur, im Fahr­zeug, unter freiem Himmel. Ein Outdoor-Event abseits von Glanz und Glamour, zu dem die Nutz­fahr­zeug-Sparte von Mercedes-Benz einge­laden hat ...

Ein gutes Dutzend Auto­freunde trifft sich zu einer Über­nach­tung der beson­deren Art: mitten in der Natur, im Fahr­zeug, unter freiem Himmel. Ein Outdoor-Event abseits von Glanz und Glamour, zu dem die Nutz­fahr­zeug-Sparte von Mercedes-Benz einge­laden hat. Mit dabei: hand­ver­le­sene Blogger und Jour­na­listen. Das Ziel: ein Push für die Online-Kommu­ni­ka­tion, dazu inten­siver Kontakt und Austausch mit wich­tigen Influ­encern. Das Slee­pOut-Camp ist ein Quer­schnitt durch das Gelän­de­wagen-Angebot von Mercedes-Benz: ein Mercedes 914 Allrad-Lkw, drei Unimogs, ein Actros, ein Zetros, ein Marco Polo Camper und eine G-Klasse. Jedes einzelne Modell ein Spezia­list und bestens für die Natur geeignet. Mittel­punkt und Vorzei­ge­ob­jekt ist „Otto“, der fast 900.000 Kilo­meter gereiste Mercedes 300 GD, Baujahr 1988, des Welten­bumm­lers Gunther Holtorf. Das Beinahe-Fami­li­en­mit­glied ist Guin­ness-Rekord­träger und wahr­schein­lich der berühm­teste Gelän­de­wagen der Welt, die er im Verlauf von 26 Jahren umrundet und dabei 215 Länder besucht hat.

Treff­punkt für die außer­ge­wöhn­liche Über­nach­tungs­party ist die Kies­grube Ötig­heim, das Allrad-Test­ge­lände von Mercedes-Benz. Steile Böschungen, gebag­gerte Wasser­läufe, Geröll­felder und Schlaglö­cher simu­lieren fast jedes Einsatz­ge­biet. Die eigent­liche Expe­di­tion geht dann in den Schwarz­wald. Das Ziel: der Camp­ground Grubhof, der höchst­ge­le­gene Bauernhof im Mittel­schwarz­wald.

Auf einer gras­be­wach­senen Anhöhe mit bester Aussicht wird die Flotte zur Wagen­burg. Es gibt Feuer und Barbecue vom Grill. Und natür­lich Geschichten aus der weiten Welt: Gunther Holtorf kennt unzäh­lige, von jedem Ort der Erde mindes­tens eine. Irgend­wann zieht sich die Truppe zurück. Die Gäste können den Fuhr­park jetzt auf Quali­täten prüfen, die Auto­ma­ga­zine eher seltener abfragen: Schlaf­kom­fort und Entspan­nungs­qua­lität.

#MBS­lee­pOut wurde auf der Mercedes-Benz Face­book-Seite per Live­stream über­tragen. Bis heute haben sich das „Aben­teuer mit schwerem Gerät“ fast 700.000 Menschen ange­schaut. Damit ist der #MBS­lee­pOut-Live­stream der bisher erfolg­reichste von Mercedes-Benz.

Mehr lesen...
Seite druckenSeite drucken
VollformatVollformat
SchließenSchließen
Oliver Schrott Kommunikation
SchließenSchließen