Snapchat-Guide von OSK und t3n

E-Book informiert umfassend über die Hype-App

Hannover/Köln, 14. November 2016 - Oliver Schrott Kommu­ni­ka­tion (OSK) und t3n, das Magazin der digi­talen Wirt­schaft, haben gemeinsam den Snap­chat-Guide „Was du über die Hype-App wissen musst“ veröf­fent­licht. Das kosten­lose E-Book mit über 80 Seiten ...

Hannover/Köln, 14. November 2016 - Oliver Schrott Kommu­ni­ka­tion (OSK) und t3n, das Magazin der digi­talen Wirt­schaft, haben gemeinsam den Snap­chat-Guide „Was du über die Hype-App wissen musst“ veröf­fent­licht. Das kosten­lose E-Book mit über 80 Seiten gibt Kommu­ni­ka­ti­ons­­ver­ant­wort­li­chen in Unter­nehmen eine umfas­sende und klar struk­tu­rierte Anlei­tung mit wert­vollen Praxis­tipps an die Hand.

Für Jugend­liche ist Snap­chat als Kommu­ni­ka­ti­ons­platt­form inzwi­schen wich­tiger als Face­book. Viele Kommu­ni­ka­tions- und Marke­tin­gent­scheider betrachten die App daher als unver­zicht­baren Bestand­teil im modernen digi­talen Kommu­ni­ka­ti­onsmix. Trotzdem nutzen erst wenige Unter­nehmen die Vorzüge der App. Das könnte sich bald ändern.

Der Snap­chat-Guide von OSK und t3n erklärt, wie die App funk­tio­niert, auf welche Weise Marken den Messenger nutzen können und welche Werbemög­lich­keiten es gibt. Das E-Book geht auch darauf ein, inwie­weit sich die Hype-App als jour­na­lis­ti­sches Medium eignet und in welche Rich­tung sich Snap­chat als Unter­nehmen entwi­ckelt.

In Experten-Inter­views erläu­tern Marken­spre­cher, Wissen­schaftler, Influ­encer und Jour­na­listen, worin für sie die Faszi­na­tion des Dienstes besteht und wie sie erfolg­reich auf diesem Kanal mit ihrer Ziel­gruppe kommu­ni­zieren. Daraus resul­tieren lehr­reiche Schluss­fol­ge­rungen und Inspi­ra­tionen für Marken­ver­ant­wort­liche, die mit Snap­chat als Kommu­ni­ka­ti­ons­kanal lieb­äu­geln. Außerdem bietet der Guide eine Empfeh­lungs­liste von Unter­nehmen und Influ­encern, die auf Snap­chat aktiv sind und inter­essante Inhalte beisteuern.

Ziel des E-Books ist es, unter­schied­li­chen Akteuren der Kommu­ni­ka­ti­ons­branche die Grund­lagen und diversen Einsatz­mög­lich­keiten der App näher­zu­bringen. Oliver Schrott Kommu­ni­ka­tion und t3n liefern die Grund­lage zur Entschei­dung, ob und wie Snap­chat als Social-Media-Kanal für Marken einsetzbar ist.

Oliver Schrott, Gründer und geschäfts­füh­render Gesell­schafter von OSK, sieht in der Platt­form einen Game­changer: „Snap­chat ist aktuell das am schnellsten wach­sende Netz­werk der Welt und erzeugt bereits heute mehr Video­views als Face­book - inzwi­schen bis zu zehn Millionen pro Tag. Speziell in puncto Live-Kommu­ni­ka­tion ist die Platt­form für Unter­nehmen enorm span­nend, gerade wenn sie junge Ziel­gruppen errei­chen möchten. Die Bemü­hungen von Snap­chat, zum neuen Fern­sehen der Mill­en­nials zu werden, zahlen zusätz­lich auf diese Entwick­lung ein.“

Die digi­tale Welt ist schnell­lebig, und vor allem Snap­chat entwi­ckelt sich rasant weiter. Daher haben die Heraus­geber sich für den Snap­chat-Guide das Motto „Always in beta“ auf die Fahnen geschrieben und werden die Inhalte in regel­mä­ßigen Abständen mit Hilfe der Commu­nity aktua­li­sieren und verbes­sern.

Mehr lesen...
Seite druckenSeite drucken
VollformatVollformat
SchließenSchließen
Oliver Schrott Kommunikation
SchließenSchließen