Oliver Schrott in CLIO awards Jury berufen

Kreativ-Wettbewerb setzt auf OSK-Expertise

Köln, Februar 2013 - Die Jury des renom­mierten ameri­ka­ni­schen Kreativ-Wett­be­werbs CLIO awards wird dieses Jahr durch Oliver Schrott verstärkt. Er gehört zum acht­köp­figen Juro­ren­team ...

Köln, Februar 2013 - Die Jury des renom­mierten ameri­ka­ni­schen Kreativ-Wett­be­werbs CLIO awards wird dieses Jahr durch Oliver Schrott verstärkt. Er gehört zum acht­köp­figen Juro­ren­team um Chairman Matt Neal, Geschäfts­führer Inter­na­tional bei Golin­Harris, London, welches in der Kate­gorie „Public Rela­ti­ons“ Arbeiten aus aller Welt bewerten wird. Ausschlag­ge­bend für die Beru­fung von Oliver Schrott war seine lang­jäh­rige Erfah­rung mit inter­na­tio­nalen PR-Projekten, die OSK bislang in über 40 Ländern auf vier Konti­nenten reali­siert hat.

„Die CLIO awards sind ein Schwer­ge­wicht unter den Awards unserer Branche. Inso­fern ist es eine große Ehre, in die Jury berufen zu werden“, freut sich Oliver Schrott über die Aufgabe. „Ich bin neugierig auf die Einrei­chungen aus den unter­schied­lichsten Ländern, die ich in den kommenden Wochen sehen und bewerten darf“, so Schrott weiter.

Die CLIO awards gehören neben den Cannes Lions zu den renom­mier­testen und anspruchs­vollsten inter­na­tio­nalen Kreativ-Wett­be­werben. Sie werden seit 1959 ausge­tragen und zählen jedes Jahr mehr als 10.000 Einrei­chungen aus aller Welt. Davon schaffen es weniger als zehn Prozent auf die Short­list, und nur ein bis drei Prozent erhalten eine der begehrten Gold-, Silber- oder Bronze-Auszeich­nungen. Die CLIO awards 2013 werden am 15. Mai im New York’s American Museum of Natural History vergeben.

Mehr lesen...
Seite druckenSeite drucken
VollformatVollformat
SchließenSchließen
Oliver Schrott Kommunikation
SchließenSchließen