Mobilität von morgen

Experten diskutieren Chancen und Herausforderungen

Köln, Mai 2011 - Welche Heraus­for­de­rungen bringt die Mobi­lität der Zukunft mit sich? Wie sehen entspre­chende Reak­tionen, Lösungen und Programme aus? Wie lassen sich diese Maßnahmen global und nach­haltig umsetzten? Diese und weitere wich­tige Fragen standen auf der Agenda des ...

Köln, Mai 2011 -Welche Heraus­for­de­rungen bringt die Mobi­lität der Zukunft mit sich? Wie sehen entspre­chende Reak­tionen, Lösungen und Programme aus? Wie lassen sich diese Maßnahmen global und nach­haltig umsetzten? Diese und weitere wich­tige Fragen standen auf der Agenda des renom­mierten Leaders Forum in Berlin, bei dem rund 40 hoch­ran­gige Vertreter aus Politik, Wirt­schaft und Wissen­schaft ihre Visionen einer Mobi­lität von morgen präsen­tierten und disku­tierten.

Der inter­na­tio­nale Exper­ten­treff am 20. Mai gilt als Höhe­punkt der dies­jäh­rigen Michelin Chal­lenge Bibendum, die vom 18. bis 22. Mai auf dem Gelände des ehema­ligen Flug­ha­fens Berlin statt­fand. Als Mode­rator führte Pat Cox, ehema­liger Präsi­dent des Euro­päi­schen Parla­ments, durch das halb­tä­gige Programm. Die über 550 gela­denen Gäste aus aller Welt, darunter Jour­na­listen und Teil­nehmer des Große­vents, waren über ein Voting­system direkt an den Diskus­sionen betei­ligt, die simultan in sieben Spra­chen über­setzt wurden.

Ein zentrales Thema des Leaders Forum war die Stra­ßen­ver­kehrs­si­cher­heit, die in den kommenden zehn Jahren im Mittel­punkt einer welt­weiten Kampagne der Vereinten Nationen stehen wird. Die „Decade of Action“ erhielt in Berlin promi­nente Unter­stüt­zung: UN-Gene­ral­se­kretär Ban Ki-Moon warb per Video­bot­schaft aktiv für das Projekt. Holly­wood-Schau­spie­lerin Michelle Yeoh, inter­na­tio­nale Botschaf­terin des Programms „Make Roads Safe“, setzte sich beim Leaders Forum eben­falls für weniger Unfallopfer im Stra­ßen­ver­kehr ein. Weitere Programm­punkte waren Vorträge und Gespräche zu den Themen „Heraus­for­de­run­gen“, „exis­tie­rende Lösun­gen“, „Ener­gie“, „moderne urbane Mobi­li­tät“ sowie ein „Aufruf zur Zusam­men­ar­beit“.

Als Michelin-Leit­agentur verant­wor­tete Oliver Schrott Kommu­ni­ka­tion neben der gesamten PR- und Presse-Arbeit der Chal­lenge Bibendum 2011 auch das Leaders Forum. Die Agentur entwi­ckelte, plante und reali­sierte die gesamte Veran­stal­tung. Neben der Konzep­tion und Umset­zung des Leaders Forum zählten zu den Agen­tur­auf­gaben eben­falls Program­ma­b­lauf, Regie und tech­ni­sche Leitung sowie die Produk­tion von Filmen, Einspie­lern und Rück­wand­be­spie­lungen im Vorfeld.

Mehr lesen...
Video ansehenVideo ansehen
Seite druckenSeite drucken
VollformatVollformat
SchließenSchließen
Oliver Schrott Kommunikation
SchließenSchließen