//Snapchat-Überblick – Teil 7: Spectacles – Das Netzwerk verändert sich

spectacles-titel

Snapchat will mehr sein, als nur eine App. Ein erster Hinweis darauf ist die Entwicklung einer neuen Fotobrille, die Snapchat kürzlich ankündigte. Die Sonnenbrille mit integrierter Kamera trägt den Namen Spectacles. Klickt der Benutzer auf einen Knopf am Bügel, startet eine zehnsekündige Videoaufnahme. Ein zweiter Klick verlängert die Aufzeichnung, spätestens bei 30 Sekunden ist aber Schluss.

Snapchat will mehr sein, als nur eine App I via @OSK_Germany Click To Tweet.

Continue reading

//Snapchat-Überblick – Teil 6: Wenn Journalisten zu Snapchattern werden

Snapchat-Überblick 6 Titel

Gerade haben sich Redaktionen mit WhatsApp angefreundet, da folgt mit Snapchat schon die nächste App. Eine, mit der Fotos und Videos verschickt werden, die nur für einen kurzen Zeitraum sichtbar sind und dann verschwinden. So etwas Hektisches ist für den Journalismus doch total ungeeignet – oder? Weit gefehlt. Große wie kleine Medien, aber auch freie Journalisten sehen Potenzial und wollen mit eigenen Konzepten an die junge Zielgruppe herantreten. Mehr dazu in unserem Snapchat-Überblick Teil 6.

Continue reading

//Snapchat-Überblick – Teil 5: Werbung auf der Geisterapp

Snapchat ist das nächste große Ding – nicht länger ausschließlich für Nutzer, sondern mittlerweile auch für Unternehmen und ihre Marketing-Abteilungen. Wie so oft hat Snapchat in der Anfangsphase noch nicht durchscheinen lassen, wie genau Firmen die App für Werbung nutzen können. Das ändert sich gerade. Wie genau, erklären wir in unserem Snapchat-Überblick Teil 5.

Continue reading

//Snapchat-Überblick – Teil 4: Wie Marken die App benutzen

Snapchat-Überblick 4 - Titel

Wo Millionen Nutzer hinströmen, da bleiben Unternehmen nicht fern. Das gilt für alle sozialen Netzwerke und folgt einem logischen Prinzip: Versammeln sich viele Menschen an einem virtuellen Ort, dann wollen Unternehmen dort um Aufmerksamkeit buhlen. Das war nicht nur bei Facebook so, sondern auch bei Twitter und Instagram. Und nun ist ein neuer Player im Visier der Unternehmen, weil die App aktuell angesagt ist wie keine andere: Snapchat. In unserem Snapchat-Überblick Teil 4 soll es darum gehen, wie Firmen es schaffen können, diesen neuen Kanal für sich effektiv zu nutzen.

Continue reading

//Snapchat-Überblick – Teil 3: Von Influencern und ihren Fans

Snapchat-Überblick 3-Titelbild

Jeder Mensch, der ein Smartphone besitzt, nutzt Snapchat – das könnte man zumindest denken, wenn man den aktuellen Hype um die beliebte Messenger-App betrachtet. Doch wer bewegt sich wirklich auf der Plattform? In unserem Snapchat-Überblick Teil 3 erklären wir, wer sich außer Privatpersonen (Teil 1: Was ist Snapchat?) sonst noch auf Snapchat herumtreibt und warum einige Dinge dabei besser funktionieren als andere.

Continue reading

//Snapchat-Überblick – Teil 2: How to snap

Das Internet ist voll mit Artikeln darüber, warum Snapchat „the next big thing“ ist. Paradoxerweise fragen sich gleichzeitig aber immer noch viele Leute: Wie funktioniert Snapchat? Viele wollen es wissen, wir erklären es. Die App mit dem kleinen Geist als Markenzeichen ist für neue User häufig ein Buch mit sieben Siegeln. Der Grund dafür ist, dass sich die Funktionen nicht auf den ersten Blick erschließen. Die schlechte Usability schreckt viele User ab. Nachdem wir im ersten Teil darauf eingegangen sind, was Snapchat überhaupt ist und wer es nutzt, erläutern wir im zweiten Teil die grundlegenden Funktionen von Snapchat und befassen uns mit dem besonderen Reiz der Plattform. Viel Spaß mit unserem Spanchat-Überblick Teil 2.

Continue reading

//Snapchat-Überblick – Teil 1: Was ist es, wie funktioniert es, wer nutzt es?

Mark Zuckerberg erkannte bereits 2013 das Zukunftspotenzial von Snapchat und wollte, dass sich das Start-up im Facebook-Kosmos weiterentfaltet. Doch Snapchat-Gründer Evan Spiegel gab dem Branchenprimus einen Korb. Er hatte scheinbar schon damals verstanden, welchen Reiz verschwindende Inhalte für Nutzer haben. Und dass der Hype um sein Unternehmen keine kurzfristige Angelegenheit sein sollte. Also schlug Spiegel das Angebot über drei Milliarden Dollar aus.

„Es gibt nur sehr wenige Menschen auf der Welt, die die Möglichkeit bekommen, so ein Unternehmen aufzubauen. Das für kurzfristigen Gewinn einzutauschen, ist nicht besonders interessant”, so Spiegel damals gegenüber Forbes. Die Fortschritte, die Snapchat bis heute gemacht hat, geben dem Kopf hinter der App Recht. Zwar lässt sich darüber streiten, ob die Entwicklung den heutigen Fabelkurs des Unternehmens von geschätzten 19 Milliarden Dollar tatsächlich rechtfertigt. Gleichzeitig zeigt der Kurs aber, warum die Plattform das in Deutschland wohl am heftigsten unterschätzte soziale Netzwerk ist. In unserer Snapchat-Serie beleuchten wir in jedem Teil einen anderen Aspekt des Ökosystems Snapchat. Im ersten Teil widmen wir uns der Frage: Was ist Snapchat, wer nutzt es überhaupt und wie kommuniziert man über die App?

Continue reading