//Airbnb-Kommunikationschef Julian Trautwein im Interview: „Unsere Community sehen wir als Businesspartner.”

Immer mehr Reisende wollen es erleben, das wahre Herz einer Stadt. Doch in den großen Hotels ist das oft nur schwer möglich. Sie liegen häufig an Orten, die von den Einheimischen gemieden werden – Beispiel Berlin Alexanderplatz. Der Vermittlerdienst Airbnb bietet Reisenden daher eine Plattform, um private, individuelle Unterkünfte in Vierteln zu mieten, die näher am Pulsschlag der Region liegen. Das Ziel: einzigartige Reiseerlebnisse für jeden, abseits der ausgelatschten Touri-Pfade. Auf der anderen Seite können Einheimische ihre Wohnung anbieten, wenn sie selbst nicht zu Hause sind, und sich so den einen oder anderen Euro dazuverdienen. Immer dabei im Blick und mit ins Konzept eingebunden: die Nutzer.

Continue reading

//Blogbuster: Mit Vergnügen

Matze Hielscher und Pierre Türkowsky wissen, wie man ausschweifende Feste feiert und wo man in ihrer Heimatstadt Berlin Spaß haben kann. Nicht umsonst heißt ihr 2010 gegründetes Stadtmagazin „Mit Vergnügen“. Auf der Seite, die täglich rund 10.000 Leser mit Beiträgen gegen Langeweile versorgt, sammeln die beiden Berliner und ihr Team spannende Inhalte aus dem scheinbar unerschöpflichen Content-Hub Berlin und empfehlen die coolsten Partys, Ausstellungen, Filme und Music Acts der Hauptstadt – seit Anfang des Jahres übrigens auch aus Hamburg. So weit so gut. Veranstaltungsportale gibt es allerdings schon viele, und man mag sich fragen, warum ausgerechnet Mit Vergnügen so erfolgreich ist. Wir wollen es herausfinden.

Continue reading

//KW 42 – „Content Marketing segelt unter falscher Flagge“

„Content Marketing segelt unter falscher Flagge“

Während vor einigen Jahren noch Online-Werbung als große Nummer gehandelt wurde, stellte sich mittlerweile heraus, dass diese – zumindest die Klickraten betreffend – nahezu wirkungslos ist. Mittlerweile geht der Trend in Richtung Content Marketing. Wie prreport.de schreibt, bedeute das für die Kollegen aus dem Marketing, „die Kreation und Verteilung von relevanten Inhalten mit dem Ziel gewinnbringende Kundenreaktionen zu treiben“. Nach diesem Verständnis segle Content Marketing aber unter falscher Flagge. Man müsse davon abkommen, nur Marketing-Botschaften in eine Richtung zu senden, und stattdessen am Austausch mit den Zielgruppen arbeiten. Dabei habe PR den entscheidenden Vorteil, dass man sich von Haus aus mit dem Aufbau von Beziehungen und deren Pflege auskenne.

Continue reading

//KW 40 – Digitale Ausstellung des Deutschen Museums

Digitale Ausstellung des Deutschen Museums

Durch eine Partnerschaft zwischen dem Deutschen Museum in München und dem Google Cultural Institute können große Teile der naturwissenschaftlichen und technischen Ausstellung vom heimischen Sofa aus besucht werden. Wie zeit.de berichtet, wurden bisher über 300 Exponate digitalisiert und können nun online betrachtet werden. Neben dem Deutschen Museum erfasst das Google Cultural Institute bereits mehr als 500 Einrichtungen aus 60 Ländern.

Continue reading

//KW 34 – OSK steigt bei Berliner Digitalagentur compuccino ein

OSK steigt bei Berliner Digitalagentur compuccino ein

Oliver Schrott Kommunikation GmbH (OSK), Deutschlands viertgrößte PR-Agentur, steigt bei der Berliner Digitalagentur compuccino GmbH ein und übernimmt die Mehrheit der Anteile. Mit der Partnerschaft entsteht einer der größten deutschen Anbieter für multimediales Storytelling auf allen Kanälen – off- und online. Gemeinsam haben OSK und compuccino fünf Standorte in Köln, Berlin, Stuttgart, New York und Peking und erzielen mit mehr als 150 Mitarbeitern ein Honorarvolumen von rund 18 Millionen Euro.

Continue reading

//OSK steigt bei compuccino ein

osk compuccino

Oliver Schrott Kommunikation GmbH (OSK) steigt bei der Berliner Medienagentur compuccino GmbH ein, übernimmt die Mehrheit der Anteile und baut damit ihre Digital-Kompetenz weiter aus. Über die neue Agentur-Konstellation sprachen wir mit Klas Roggenkamp, der compuccino gemeinsam mit Nader Cserny 2007 gegründet hat. Beide bleiben als geschäftsführende Gesellschafter an Bord der auf digitale Kommunikation und Content-Logistik spezialisierten Agentur.

Continue reading

//OSK bloggt

Während das Newsportal Buzzfeed 130 Millionen Besucher pro Monat verzeichnet, meldet die Münchner Abendzeitung Insolvenz an. Das Meinungsforschungsinstitut insa bestätigt, dass YouTube in der jungen Zielgruppe (bis 35 Jahre) häufiger genutzt wird als das klassische Fernsehprogramm. Das Selfie von Oscar-Moderatorin Ellen de Generes erhält auf Twitter 3,1 Millionen Retweets – und ist wahrscheinlich eine gesteuerte PR-Aktion des Handyherstellers Samsung. Drei Meldungen innerhalb weniger Tage, die auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben. Doch PR- und Marketingprofis wissen, dass alle drei Nachrichten Folge des rasanten Wandels in der Kommunikations- und Medienwelt sind. Das mobile Internet ist der Treiber dieser dynamischen Veränderungen, die viele neue Chancen bieten.

Continue reading