//KW 29 – Ein Leben ohne Smartphone ist kaum noch vorstellbar

osk_weekly-kw 29-Titel Smartphone

Liebe Leserinnen und Leser,

das iPhone hat wie kaum eine andere Innovation unser Leben verändert. Vor fast genau zehn Jahren, am 29. Juni 2007, kam das völlig neue Smartphone-Konzept des Visionärs Steve Jobs auf den Markt. Andere Hersteller zogen nach und brachten ähnliche Geräte mit Touchbedienung und App-Icons auf den Markt. Das Smartphone wurde massentauglich und heute sind die mobilen Endgeräte aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Nahezu alles kann mobil bedient, abgerufen oder gesteuert werden. Wie das Smartphone unsere Leben verändert hat und weiter verändern wird, ist Thema unseres Newsletters diese Woche.

Viel Spaß beim Lesen!

Continue reading

//KW 41 – Mobile Customer Journey: Die Entscheidung fällt auf dem Smartphone

Liebe Leserinnen und Leser,

das Smartphone ist häufig Start- und Endpunkt des Kaufprozesses. Das besagt eine aktuelle Studie und zeigt: Der Trend geht zur mobilen Customer Journey. Kombiniert mit modernen Technologien schicken Marketer ihre Kunden auf eine mobile und personalisierte Reise. Wo sie hingehen wird und welche die besten Wegbegleiter sind, schauen wir uns diese Woche im Newsletter an.

Viel Spaß beim Lesen!

Continue reading

//Mobile Tsunami – das Smartphone ist ein “Game Changer”

Mobile Tsunami-Titel

Ihm gilt der erste Blick nach dem Aufwachen. Tagsüber schenken wir ihm ständig Aufmerksamkeit und abends vor dem Schlafengehen werfen wir ihm auch noch mal einen Blick zu. Das Smartphone ist inzwischen ein ständiger Begleiter vieler Menschen und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Der Mobile Tsunami hat uns erreicht und unseren Alltag komplett verändert.

Mobile Tsunami-Mark Wächter-kleinKein Wunder, dass sich Unternehmen aller Art intensiv mit dem Medium Mobile beschäftigen. Smartphone und Co ermöglichen die direkte Kommunikation mit dem Verbraucher und Kunden und eröffnen ganz neue Möglichkeiten im Service und Vertrieb. Aber die Komplexität des Ökosystems Mobile mit Platzhirschen wie Apple, Facebook, Google und Samsung ist so groß, dass das Thema Mobile für Unternehmen eine große Herausforderung ist. Das stellt auch Mark Wächter (Bild rechts) fest. Er ist unter anderem Mobile-Strategie-Berater bei MWC.mobi und Vorsitzender der Fokusgruppe Mobile des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft BVDW. Der Experte und Buchautor erklärt uns, wie Unternehmen den Mobile Tsunami meistern können.

Continue reading

//KW 01 – CES 2016: globale Medienbühne mit wachsender Bedeutung

Liebe Leserinnen und Leser,

OSK Weekly ist zurück aus der Feiertagspause und versorgt Sie ab sofort wieder regelmäßig mit den wichtigsten Themen der Medienwelt und Digitalbranche.

Wir sind sehr gespannt, welche Themen, News und Trends uns 2016 beschäftigen werden. Zum Jahresauftakt lohnt traditionsgemäß ein Blick nach Las Vegas, wo die CES den ersten Messehöhepunkt des Jahres markiert. Die rasante Entwicklung und immense Bedeutung der CES erklärt Oliver Schrott in einem HORIZONT-Gastbeitrag. Doch bevor wir vollends mit Ihnen ins neue Jahr starten, gibt es noch eine kurze Rückschau auf 2015. Richard Gutjahr erklärt, welche Lehren Medienunternehmen aus dem vergangenen Jahr ziehen sollten.

Continue reading

//KW 44 – Instant Articles – Fluch oder Segen für die Redaktionen?

Liebe Newsletter-Abonnenten,

wer wusste vor einem Jahr schon, was Snapchat ist? Auch mit dem Begriff „Instant Articles“ konnten wir damals noch nichts anfangen. Dies sind nur zwei Beispiele für Neuerungen, die 2015 die Branche ordentlich durchrüttelten. Und das Tempo der Veränderungen und Neuerungen nimmt weiter zu.

Continue reading

//KW 11 – Das sind die deutschen Snapchat-Pioniere

NATIONAL

Das sind die deutschen Snapchat-Pioniere

Snapchat wird unter den Messenger-Diensten als der zukünftige Star gehandelt. Für die App geht es immer weiter bergauf, das Unternehmen wird mit zehn Milliarden US-Dollar bewertet. Im vergangenen Jahr verzeichnete das Unternehmen einen Anstieg der Nutzerzahlen um 56 Prozent und gilt damit als die am schnellsten wachsende App 2014. Snapchat-Stars arbeiten in den USA erfolgreich mit der Werbebranche zusammen. In Deutschland hingegen steht der Messenger noch am Anfang. Zu den Pionieren gehören hier vor allem Onliner, die durch YouTube und Instagram bekannt geworden sind. Die Online Marketing Rockstars stellen einige von ihnen vor und geben erste Start-Tipps für Snapchat-Anfänger.

Continue reading

//KW 10 – Videos auf Facebook: eine Chance für Unternehmen

NATIONAL

Videos auf Facebook: eine Chance für Unternehmen

Videos erreichen auf Facebook derzeit die höchste organische Reichweite und generieren die meisten Interaktionen. Dennoch gehören Fotos aktuell nach wie vor zu den Inhalten, die mit Abstand am meisten genutzt werden. 71 Prozent des veröffentlichten Contents sind Fotos, nur fünf Prozent Videos. Dabei haben Bewegtbildinhalte klare Vorteile, wie Jan Firsching auf Futurebiz erklärt. So seien sie etwa auffälliger im Newsfeed der Nutzer. Daher rät Firsching Unternehmen, die Gunst der Stunde zu nutzen. Mit Videos, sagt er, könnten Firmen sich vom Wettbewerb absetzen. Doch allzu lange warten sollte man nicht.

Continue reading

//KW 08 – Mobile 2015: Zahlen, Fakten und Trends

NATIONAL

Mobile 2015: Zahlen, Fakten und Trends

Der Markt für mobile Endgeräte entwickelt sich fortlaufend, das Angebot wird immer größer. Ob Smartphone oder Tablet, die Geräte-Technik wird zunehmend raffinierter, sodass wir nahezu permanent online sein können. „Mobile“ ist der neue Trend, das haben auch Unternehmen für sich erkannt und passen ihre Marketing-Strategien deshalb an die neuen Endgeräte an. Jan Tißler schreibt im UPLOAD Magazin über den Stand der Dinge. Er fragt sich, wie zutreffend die bisherige Definition von „mobile“ überhaupt noch ist, und wagt einen Blick in die Zukunft des Marktes. So wird Android seiner Meinung nach die Vormachtstellung bei den Betriebssystemen in den nächsten Jahren weiter ausbauen. Außerdem geht er darauf ein, dass sich die Grenzen zum „stationären Internet“ (Desktop) verstärkt verwischen. Eine Analyse, die jenen spannende Erkenntnisse liefert, die „mobile“ zu den Kernelementen ihrer Unternehmens-Strategie zählen.

Continue reading

//KW 07 – Facebook baut seine Rolle als Medienanbieter aus

NATIONAL

Facebook baut seine Rolle als Medienanbieter aus

Karsten Lohmeyer beschäftigt sich auf seinem Blog mit der Frage, was passiert, wenn Facebook sich zu einem abgeschlossenen Medien-Ökosystem entwickelt. Der Blogger ist überzeugt davon, dass Facebook zukünftig die Einblendung von Werbung in selbstgehosteten Videos und anderen Inhalten ermöglicht und die Erlöse mit den jeweiligen Publishern teilt. Wenn mit Medienangeboten auf Facebook Geld verdient werden kann, könnte Facebook „zu einem YouTube für eine neue Art von Massenmedien werden“.

Continue reading

//Die Evolution von WhatsApp und Co. – mehr als private Kommunikation

Er könnte so langsam mal geschrieben werden: der Abgesang auf die klassische SMS. Den Short Message Service haben inzwischen Messenger-Dienste wie WhatsApp oder der Facebook Messenger zu großen Teilen abgelöst. Hauptgründe: Sie sind kostengünstiger als die gute, alte SMS – wenn nicht sogar kostenfrei. Eine Zeichenbegrenzung gibt es nicht. Zudem bieten die meisten Messenger zusätzliche Funktionen wie den Austausch von Audio-Nachrichten oder Gruppen-Chats. Auch Bilder und Videos lassen sich mit Messenger-Diensten einfacher versenden. Ergebnis: Während deutschlandweit im Jahr 2012 noch rund 60 Milliarden SMS verschickt wurden, hat sich die Zahl ein Jahr später auf gut 38 Milliarden schon fast halbiert. Besonders bei den 14- bis 29-Jährigen liegen die privaten Messenger-Apps laut der ARD-ZDF-Onlinestudie 2014 im Trend. Viele Menschen dürften Freunde und Bekannte kennen, die mindestens einen Messenger auf ihrem Handy installiert haben. Doch auch immer mehr Ältere entdecken die mobilen Chatapplikationen für sich. Jeder, der schon mal eine Nachricht von Mama, Papa, Oma oder Opa bekommen hat, weiß das nur zu gut. Die Verbreitung ist riesig, weltweit werden täglich mehrere Milliarden Nachrichten per Messenger gesendet. Waren sie bisher vor allem für die private Kommunikation gedacht, entdecken seit Kurzem auch Unternehmen ihr Potenzial. Continue reading